Sprachreisen und Sprachschulen Tipps und Tricks mit denen man jede Sprache lernt

18Jun/130

Lehrreiche Sprachreisen am zauberhaften Gardasee verleben

In Italiens Natur Bereits in den 1950ern war Italien für die Deutschen das Reiseland überhaupt. Viele deutsche Familien eroberten mit ihrem Käfer die Pässe rüber nach Italien. Der Stiefel mit herrlichen Urlaubsgegenden wie Apulien, Venetien, Rom, der Adria, Sardinien, der Toskana und dem Gardasee soll 1954 1,6 Millionen Deutsche während des Jahres angelockt haben.

Die Urlauber genossen das Dolce Vita – das süße Leben in dem Staat aus dem die meisten Gastarbeiter nach Deutschland kamen. 1960 waren es bereits 6 Millionen deutsche Urlauber im Land an der Adria. Deshalb gehört Italienisch auch heute noch zu den beliebtesten Fremdsprachen.


Sprachreise nach Italien

Die klassischen Wege des Erlernens einer Fremdsprache mit Schulkursen, VHS-Angeboten, Lehrbüchern und CD-Kursen haben sich schon seit langem durch den Weg des Erlebens vervollständigt.

Schulen, Volkshochschulen und Vereine veranstalten mit ihren Schülern Sprachreisen. Diese werden heute allerdings oftmals auch kombiniert mit einem Erholungsurlaub gebucht. Vormittags erlernt der Sprachschüler oft in kleinen Gruppen die Vokabeln und Grammatik der italienischen Sprache und wendet dann das am Tag erlernte Wissen beim Einkaufsbummel, in der Trattoria beim Glas Wein oder beim Abendessen im Restaurant gleich an. Durch die Praxis lernt man schneller und wird sicherer in der Kommunikation.

Freizeitmöglichkeiten nach dem Sprachkurs

Nach den anstrengenden Lehrstunden kann man am Nachmittag am wunderschönen, tiefblauen und klaren Gardasee die Sonne genießen, sich die nötige Abkühlung holen oder die zauberhaften Städtchen am See kennenlernen. Auf Sprachreisen an den Gardasee kann man Bildung, Erholung und Kultur wunderbar miteinander verbinden. Das südeuropäische Urlaubsparadies ist von Süddeutschland in nur ein paar Stunden über die Autobahn zu erreichen. Mit dem Zug oder Flugzeug kann man natürlich auch bequem anreisen.

Neben dem Sprachkurs kann man am Gardasee auch einen hervorragenden Aktivurlaub verbringen. Hier findet man ein El Dorado für Surfer, Segler und Taucher. Kletterer, Wanderer und Mountainbiker lieben die herrlichen Berge, in denen der größte italienische See eingebettet liegt. Die Paraglider genießen die wundervolle Sicht über den idyllisch daliegenden See, die tiefgrünen Weinberge, das Blumenmeer an den Uferpromenaden und das Bergmassiv am Horizont.

Das milde mediterrane Klima ermöglicht herrliche Sprachreisen während des ganzen Jahres. In den gemütlichen Weinlokalen kann man die exzellenten Weine aus Bardolino genießen, den roten Bardolino oder den rosé Chiaretto. Die typischen Gerichte der drei unterschiedlichen Provinzen am See mit viel Fisch, Obst, Gemüse, Pizzen und Pasta sind ein Genuss und man sollte mit der lebhaften und freundlichen Bevölkerung gleich seine Italienischkenntnisse ausprobieren.

Italienisches Flair Abends kann man den wundervollen Sonnenuntergang überm Gardasee von der Uferpromenade oder einer der imposanten Burgen aus betrachten. Hier lernt man die italienische Sprache im Alltag anzuwenden und verbessert mit Sicherheit seinen Redefluss. Am traumhaften Lago di Garda und in jedem der romantischen und zauberhaften Fischerdörfer und Städtchen am See findet man ein facettenreiches Angebot an Unterkunftsarten. Hotels der unterschiedlichen Klassen, Pensionen, Ferienhäuser und Ferienwohnungen bieten wunderschöne Urlaubsdomizile. Schüler und Studenten nutzen meist die Möglichkeit in italienischen Gastfamilien unterzukommen und so noch schneller die Sprache zu erlernen.

Egal ob man die Sprache für den Urlaub, die Schule, die Arbeit oder aus reiner Liebe zu Italien erlernt, jeder fühlt sich hier mit Sicherheit wohl. Der mediterrane Vegetationsreichtum mit Olivenbäumen, Kastanien, Zypressen, Oleander, Azaleen, Agaven und Zitronenbäumen begeistert die Sinne. Reizvolle und interessante Sehenswürdigkeiten warten darauf erobert zu werden. Auch mit der ganzen Familie lohnt sich ein Sprachurlaub am Gardasee, in einer der vielen Sprachschulen in Malcesine, Simone sul Garda, Brenzone, Lazise, Garda oder Tremosine. Mit den neuen Sprachkenntnissen kann man dann Florenz, Verona, Venedig oder Mailand erobern.

“Godetevi il tempo dell’apprendimento sul Lago di Garda”

hat dir dieser Artikel gefallen?

Dann abonniere doch diesen Blog per RSS Feed!

Kommentare (0) Trackbacks (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Leave a comment

Noch keine Trackbacks.