Sprachreisen und Sprachschulen Tipps und Tricks mit denen man jede Sprache lernt

13Feb/140

Malta – Englisch lernen bei Sonne und Meer!

Englisch lernen in der SonneDie Mittelmeerinsel Malta steht synonym für viel Sonne und Meer – und Englisch. Auf den ersten Blick scheint dies unerwartet. Grund ist Maltas 164-jährige Geschichte als britische Kolonie. 1964 wurde sie unabhängig.

Weitverbreitet ist die Meinung, das eines der größten Geschenke Großbritanniens an die maltesischen Inseln die englische Sprache sei. Der kleine Inselstaat ist so eines der wenigen zweisprachigen Länder weltweit, denn die zwei offiziellen Amtssprachen sind Englisch und Maltesisch. Sämtliche großen Medien werden in diesen zwei Sprachen produziert. Gleiches ist der Fall für geschäftliche und richterliche Angelegenheiten: Sie werden zweisprachig abgewickelt – Englisch als Standard.

Maltas Nationalflagge zeigt dieses geschichtliche Erbe mit dem Kreuz des  britischen Königs George VI. Noch bis 1974 hatte Königin Elizabeth II den Titel „Queen of Malta“ – „Königin von Malta“ inne. Das letzte Mal war sie 2007 auf Malta, bevor Malta zur Republik wurde.

Um die englische Sprache  zu lernen, wurde Malta neben Großbritannien während der letzten 30 Jahre immer beliebter bei Sprachreisenden. Grund für diesen sich fortsetzenden Trend sind vor allem die dortigen sehr hohen Lehrstandards bei Lehre und Lehrkraft-Qualifizierung. Daher exportieren die ansässige Sprachenschulen regelrecht ihre erfolgreichen Geschäftsmodelle nach Großbritannien und sogar bis in die USA und Kanada.

Malta geht bewusst mit seiner besonderen Situation um: So kooperiert die maltesische Regierung mit der FELTOM (Der Vereinigung Englischer Lehrinstitutionen auf Malta) und dem maltesischen Bildungsministerium für eine gesamtheitliche Regulierung dieses bedeutsamen Wirtschaftszweiges. Neben der akademischen Aufsicht regulieren sie auch die Wandern und Kultur in Maltaunterschiedlichen Unterkunftsmöglichkeiten für Sprachreisende in ausgewählten Gastfamilien oder weiteren Unterbringungen.

Ein starkes Selbstbewusstsein und herzliche Gastfreundschaft sind typisch für die Malteser – und das gilt selbstverständlich für die 8-jährigen wie für die 80-jährigen Gäste. Denn für ein offenes Kennenlernen und Wertschätzen einer fremden Kultur spielt das Lebensalter gewiss keine Rolle.

Mit 300 Sonnenscheintagen im Jahr ist Malta ein idealer europäischer Reiseort, um Englisch zu lernen.

hat dir dieser Artikel gefallen?

Dann abonniere doch diesen Blog per RSS Feed!

Kommentare (0) Trackbacks (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Leave a comment

Noch keine Trackbacks.