Sprachreisen und Sprachschulen Tipps und Tricks mit denen man jede Sprache lernt

2Jan/140

Sprachreise an die Cote d’Azur

Immer beliebter zum Erlernen einer fremden Sprache werden Sprachreisen. Dort hat man viel Zeit für´s Lernen und kann das Erlernte auch gleich auf der Straße im Dialog mit den Einheimischen ausprobieren. Bei der Alltagskommunikation kann man eine andere Sprache am besten erlernen. Diese günstige und unterhaltsame Chance zum Erlernen der französischen Sprache findet man auch an der Cote d’Azur. Hier kann man ideal Spaß, Freizeit und Lernen miteinander verbinden. Es gibt eine große Angebotspalette in wunderschönen Städten und bezaubernden Landschaften. So können auch tolle Kontakte und Freundschaften entstehen.Blick auf das Meer

Die bezaubernden Städte an der Cote d’Azur bieten unter anderem viele kulturelle Möglichkeiten, um die Muttersprache der Einheimischen an der mediterranen Küste zu erlernen. Im Theater, Kino, der Oper, den Museen und im Fernsehen oder Radio gibt es viele Chancen die Sprachkenntnisse zu verfestigen. An der Cote d’Azur kann man das Lernen mit einem herrlichen und eindrucksvollen Urlaub verbinden. Bei warmem und sonnigem Klima, einem azurblauen Himmel und dem herrlichen Meer lässt es sich gut leben. Viele Attraktionen und Sehenswürdigkeiten machen den Urlaub zum wahren Genuss. Die unwahrscheinlich lebhafte Urlaubsregion der Cote d’Azur bietet ein reichhaltiges Freizeitvergnügen. Hier kann man hervorragend Wassersport betreiben. Dazu gehören hier Tauchen, Segeln, Surfen, Jetski fahren, Golfen, Bergsteigen und Mountainbiken. Dabei lernt man auch die Einheimischen kennen und kann seine Sprachkenntnisse gut ausprobieren.

Die französische Sprache lässt sich auch auf den vielen bunten Straßenfesten und Musikfestivals üben. Eine französische Sprachreise hinterlässt unvergessliche Eindrücke mit dem Duft von Lavendel in der Provence, den gut schmeckenden Weinen und den kulinarischen Köstlichkeiten am Meer. Nicht nur die Sprache wird hier erlernt, auch die leckeren Geheimnisse der Cote d’Azur. Die Region kann man problemlos per Flugzeug über Nizza oder Toulon erreichen, aber auch per Bahn oder mit dem Auto. Die Sprachschulen an der Cote d’Azur organisieren auf Wunsch alles weitere – vom Hotel, über Transfer, Gastfamilien, Freizeitaktivitäten und Exkursionen. An der Cote d’Azur trifft man auf den lebendigen Jet-Set, aber auch auf Genießer und stille Freunde der landschaftlichen Schönheit am Mittelmeer.

Die Cote d’Azur, auch azurblaue Küste genannt, ist ein Teil der französischen Küste am Mittelmeer. Seit 1887 trägt dieser Landstrich den Namen Cote d’Azur, nach einem Buch von Stéphen Liégeard. Der provenzalische Mittelmeerabschnitt zwischen Cassis bei Marseille und Menton an der italienischen Grenze ist ein beliebtes Urlaubsgebiet. 300 Sonnentage warten auf die Sprachreisenden und ein ganzjährig wunderschönes Feriengebiet. Sogar im Winter herrschen in der Region Temperaturen zwischen 15 und 20 Grad Celsius. Die roten Felsen der Cote d’Azur sind weltberühmt. Der unvergleichliche Zauber der Städte an der Mittelmeerküste begeistern jeden Touristen. Die Menschen sind begeistert von über 100 traumhaften Stränden und reizvollen und atemberaubend schönen Landschaften an der Riviera. Hier vereinen sich alle Voraussetzungen für einen faszinierenden Sprachurlaub. Die Domizile liegen meist in den romantischen und pulsierenden Städten und Häfen wie Nizza, Cannes, Antibes, Menton, Saint Tropez, Grasse, Monaco oder Nimes. Mehr Informationen über die Orte an der Cote d’Azur findet man auf www.cotedazur.de/orte.html.

Auch 15 wundervolle Skiorte mit 700 Pistenkilometern ermöglichen bezaubernde Winter-Sprachreisen an die Cote d’Azur. 17 Casinos sorgen neben vielen anderen kulturellen Highlights für ein tolles Abendprogramm. In mehr als 5000 hochklassigen Restaurants von denen 30 mit Michelin-Sternen ausgezeichnet sind kann man sich kulinarische verwöhnen lassen. Restaurierte Fassaden, traumhaft schöne Gärten und Parkanlagen, bezaubernde Strandpromenaden, hochinteressante Museen und traditionelle Märkte laden zum Verweilen und Anschauen ein. Kapellen, Befestigungsanlagen, Klöster, alte Häfen und Freizeitparks warten darauf entdeckt zu werden. Die malerisch eingebetteten kleinen Städtchen und urigen Bergdörfer sind ideale Orte um die französische Sprache bei hervorragenden Sprachreisen zu erlernen, zu festigen oder auszuüben.

hat dir dieser Artikel gefallen?

Dann abonniere doch diesen Blog per RSS Feed!

veröffentlicht unter: Frankreich, Sprachreisen Kommentar schreiben
Kommentare (0) Trackbacks (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Leave a comment

Noch keine Trackbacks.