Sprachreisen und Sprachschulen Tipps und Tricks mit denen man jede Sprache lernt

8Mai/170

Welche Vorteile bringen Fremdsprachenkenntnisse?

K640_shutterstock_74943355Mit diesem Blog-Artikel möchten wir euch erklären, wie und in welchen Bereichen ihr in der heutigen Welt von Fremdsprachenkenntnissen profitieren könnt. Die Bandbreite an Vorteilen, die euch Fremdsprachenkenntnisse einbringen, ist sehr groß und deckt mehrere Themengebiete ab.

  • Zunächst sei an dieser Stelle die Arbeitswelt genannt. Mehrere Sprachen zu beherrschen, ist nicht nur ein Zeichen von Kompetenz und Intelligenz, sondern sie ermöglichen es euch auch, in einem Betrieb universell (sowohl thematisch als räumlich) eingesetzt zu werden. Wer ausgeprägte Fremdsprachenkenntnisse besitzt, kann vom Chef z.B. ausländischen Kunden zugeteilt, auf Messen in andere Länder geschickt oder sogar für eine Festanstellung in eine ausländische Filiale versetzt werden.
  • Aber auch im Urlaub hilft Wissen in anderen Sprachen weiter, denn wenn ihr auf Abenteuer steht und euch nicht damit zufriedengebt, zwei Wochen in einer „all in“-Anlage zu verbringen, kommt ihr nicht um Kontakt mit den Einheimischen herum. Nur sogenannte „Locals“ können euch mit Geheimtipps versorgen, die euch zu den sehenswerten Orten abseits des Massentourismus führen. Je nachdem, in welche Länder und Kontinente ihr reist, kann es unter Umständen sogar nötig sein, neben Englisch auch die dortige Amtssprache zu beherrschen, da die „Sprache des Commonwealth“ nicht überall auf der Welt gleich verbreitet ist. Dies gilt vor allem für Südamerika, denn dort kommt ihr mit Spanisch normalerweise deutlich weiter als mit Englisch.
  • Eine Fremdsprache zu beherrschen, eröffnet euch aber auch die Option, auszuwandern und euren Lebensmittelpunkt in ein fremdes Land zu verlegen. Mit dem Gedanken, alles stehen und liegen zu lassen und von heute auf morgen in einen fremden Kulturkreis zu ziehen, haben bestimmt schon einige unter euch gespielt. Letzten Endes erfordert dieser Traum vor allem eine aufwendige Vorbereitung, zu der auch der Willen und die Motivation gehören, eine neue Sprache zu lernen. Denn nur, wer die jeweilige Amtssprache eines Landes spricht, hat Chancen, auf dem Arbeitsmarkt unterzukommen. In vielen Ländern sind fundierte Sprachkenntnisse darüber hinaus sogar Grundvoraussetzung, um eine längere Aufenthaltserlaubnis zu erhalten. Ein gutes Beispiel hierfür ist das beliebte „Auswanderer-Land“ Australien, das in dieser Hinsicht äußerst streng ist.

Ihr seht also, Fremdsprachen zu beherrschen, ist heutzutage unabdingbar und äußerst hilfreich. Die Türen, die euch Sprachkenntnisse öffnen, sollten somit Motivation genug sein, die nächste Sprachschule aufzusuchen bzw. sogar eine Sprachreise anzutreten! Oder was meint ihr?