Sprachreisen und Sprachschulen Tipps und Tricks mit denen man jede Sprache lernt

25Aug/140

Erst der Kurs, dann der Urlaub

(c) weltvermessen.deDie Universia di Stranieri Perugia ist eine Hochschule im italienischen Perugia, die speziell dafür konzipiert ist, ausländischen Studierenden ein Lehrangebot, vorwiegend über die italienische Kultur und Sprache anzubieten.

Regelstudium und Sprachkurse im Angebot

Diese Hochschule wurde im Jahr 1925 gegründet und ist seit 1992 eine eigenständige Universität. Die Universia di Stranieri Perugia bietet die Möglichkeit eines dreijährigen Bachelorstudiums auf den Gebieten Italienische Sprache und Kultur, aber auch für den Studienzweig Internationale Kommunikation und Werbekommunikation.

Ein breitgefächertes Angebot an ein- bis sechsmonatigen Kursen zur Erlernung der Sprache und über die Kultur des Landes wird regelmäßig, auch über die Sommermonate hinweg, offeriert. Dabei kann ein Stipendium beantragt werden, wobei man dann aber zu 80 % an allen Unterrichtsstunden teilgenommen haben muss. Kombiniert wird der Sprachunterricht mit wissenswerten Fakten über Kunstgeschichte, Literatur sowie der Wirtschafts- und der Handelslehre. Die Universität wird derzeit von Prof. Stefania Giannini als Rektorin geleitet. Aktuell besuchen um die 2.400 Studierende die Universia di Stranieri Perugia, begleitet von insgesamt 150 wissenschaftlichen Angestellten.

Mittags im Grünen lernen, abends zum Fontana Maggiore

Entscheidet man sich für einen Kurs auf der Universität Perugia, erlernt man nicht nur die italienische Sprache auf höchstem Niveau, man kann dieses Wissen auch tagtäglich vor Ort nutzen und weiter vertiefen. Perugia gehört zu den geschichtsträchtigsten Kunst- und Monumentalstädten Italiens und liegt in Mittelitalien, zwischen Florenz und Rom. In dieser Region steht Genuss und Lebensfreude an erster Stelle. Gerade in den Sommermonaten gibt es hier ein breit gefächertes Angebot an Veranstaltungen und Festivitäten. Die Lage der Universität besticht vor allem durch die wunderschöne Umgebung. Im Stadtzentrum, im Palazzo Gallenga, befindet sich der Hauptsitz der Universia di Stranieri Perugia. Weitere Lehrgebäude befinden sich unweit des wunderschönen Stadtparks Stanta Margherita, im Palazzine Proscuiutti, Valitutti, Orvieto und Lupattelli. Abends trifft man sich oft am großen Brunnen der Stadt, auf dem Platz Fontana Maggiore. Durch die Internationalität der Studierenden der Universität findet eine interkulturelle Begegnung statt, die zu einflussreichen Beziehung führen kann. Hat man nur wenig Zeit und möchte man trotzdem einen Kurs an dieser angesehenen Universität absolvieren, dann eignet sich besonders der einmonatige Sommerkurs, der in allen Niveaustufen abgehalten wird.

Das Gelernte in der Umgebung gleich anwenden(c) weltvermessen.de

Hat man einen einmonatigen Intensivkurs auf der Universität in Perugia absolviert, bietet es sich an, das Gelernte vor Ort sogleich anzuwenden. Umbrien, das Umland von Perugia, wird landschaftlich vom Ackerbau, der Weidewirtschaft und den ausgedehnten Bergrücken geprägt, wie beispielsweise vom 2478 Meter hohem Monte Vettore. Die Toskana, die an Umbrien angrenzt, ist kulturgeschichtlich und auch landschaftlich eine Region, die man unbedingt gesehen und erlebt haben muss. Auf dem Weg dorthin liegt der Trasimenische See, der als beliebtes Ausflugsziel gilt. Viele Städte in der Toskana sind meist etruskischen Ursprungs. Florenz bietet seinen Besuchern viele Renaissancepaläste, den bekannten Dom und neben vielen anderen Sehenswürdigkeiten den Ponte Vecchio.

Der schiefe Turm von Pisa kann in der gleichnamigen Stadt ebenfalls mit eigenen Augen bewundert werden. In Siena sind die alljährlichen Pferderennen, Palio genannt, weltberühmt. Eine mittelalterliche Stadt ist beispielsweise San Gimignano, die auf die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen wurde. Für Badeferien im Anschluss zum Sprachkurs bietet die Toskana die etruskische Riviera oder auch die Küste der Maremma an.

In zahlreichen Hotels der Toskana kann man seine Sprachkenntnisse ebenfalls anwenden, wenn man in den blühenden Weiten der Region nicht ausreichend Gesprächspartner gefunden haben sollte.

7Okt/130

Ischia – ein Gastbeitrag

Die 46,3 qkm große Insel Ischia im Golf von Neapel übt zu Recht eine große Anziehungskraft auf Touristen aus, die Sonne tanken und wildromantische Natur erleben möchten! Die Mineralquellen, die auf der Vulkaninsel Ischia zahlreich sprudeln, bilden die Grundlage für Wellness- und Kuranwendungen. Als beste Reisezeit für Ischia sind die Monate von Mitte April bis Mitte Oktober empfehlenswert. Das milde mediterrane Klima Süditaliens sorgt dann für Trockenheit und Wärme, und die Sonne scheint viele Stunden am Tag (im Juli und August rund zehn Stunden täglich, im Mai und Juni neun Stunden ...). Die Badesaison an den Stränden beginnt allerdings erst im Juni, wenn das Meerwasser sich auf rund 21 °C erwärmt hat. Im Juli ist das Wasser dann ca. 24 °C warm und im August 26 °C! Um möglichst schnell und problemlos auf Ihre Urlaubsinsel zu gelangen, buchen Sie von Deutschland aus am besten einen Direktflug nach Neapel und setzen dann mit der Fähre von Neapel nach Ischia über.

Ischia tut der Gesundheit gut!

Die Strände von Ischia haben einen hohen Erholungswert. Genießen Sie das Strandleben beispielsweise am Maronti-Strand an der Südküste! Da tummeln sich Schwimmer und Surfer, rasante Wasserskiläufer und gemütliche Tretbootfahrer. Manche Besucher des Maronti-Strandes nehmen auch ein Sandbad im heißen Dampf, der aus dem Boden aufsteigt - hier ist der Vulkanismus auf Ischia noch lebendig! Äußerst beliebt ist auch der Citara-Strand an der Westküste bei Forio, wo abends der Sonnenuntergang besonders romantisch wirkt. Das Wasser der Mineralquellen von Ischia enthält u.a. Schwefel, Eisen und Radon. Kuranwendungen mit diesem Wasser (Fangopackungen, Wannenbäder, Wassergymnastik ...) wirken gesundheitsfördernd bei Gicht und Rheuma und helfen bei der Rehabilitation nach Unfällen und Operationen. Inhalationen mit dem Mineralwasser werden bei Problemen mit Lungen oder Bronchien empfohlen. Viele Urlaubsgäste auf Ischia nehmen die Kur- und Wellness-Angebote auch einfach zur Stärkung der Gesundheit und zur Vorbeugung in Anspruch, ohne akute Gesundheitsprobleme zu haben. In vielen Hotels können Wellness-Anwendungen wie etwa Massagen oder Wannenbäder gebucht werden. Während der Sommersaison sind auf Ischia die berühmten Thermalparks geöffnet. Diese Parks sind eine geniale Kombination aus gepflegten Gartenanlagen, Freibad und Kurzentrum. Der "Tropical Garten" in St. Angelo an der Südküste verfügt beispielsweise über neun verschieden temperierte Mineralwasser-Schwimmbecken, einen Whirlpool und ein Dampfbad sowie Gastronomie und Kurhaus. Er ist von März bis November täglich geöffnet. Und im Thermalpark "Castiglione" in Casamicciola Terme an der Nordküste haben die Besucher die Wahl zwischen sieben Außenschwimmbecken, zwei Hallenbädern, Kneipp-Anlage und Sauna; zudem besitzt der "Castiglione"-Park einen eigenen Strandabschnitt. Über die zahlreichen Wellness-Möglichkeiten auf Ischia und vor allem auch über die Ferienquartiere (vom Vier-Sterne-Hotel bis zum Agroturismo) informiert die Webseite www.bella-ischia.de. Schauen Sie sich auf der Seite um; möglicherweise finden Sie dort Ihr preisgünstiges Traum-Ferienquartier auf Ischia!

Naturerlebnisse auf der Vulkaninsel

Wenn das Ferienquartier gefunden ist, steht herrlichen Ausflügen über die Insel nichts mehr im Wege! Auf Ischia werden u.a. Wein, Zitrusfrüchte und Tomaten kultiviert. Wer eine Wandertour auf den Monte Epomeo (789 m), den höchsten Gipfel der Insel, unternimmt, kommt unterwegs durch Gärten, Plantagen und schließlich durch ausgedehnte Waldstücke. In Forio an der Westküste warten gleich zwei wunderschöne botanische Gärten auf die Besucher, die Mortella-Gärten und die Giardini Ravino. In den Mortella-Gärten wachsen exotische Pflanzen wie etwa ein Ginkgo Biloba-Baum, und auf den künstlichen Teichen sprießen Lotos und Seerosen. Die Giardini Ravino sind auf Kakteen spezialisiert, besitzen aber auch Palmen und viele mediterrane Pflanzen.

Faszinierende Bauwerke

Ischia ist seit Jahrtausenden besiedelt. Kein Wunder also, dass die Geschichte vieler sehenswerter Bauwerke auf der Insel weit zurückreicht! Vor Jahrhunderten schwebten die Bewohner des Mittelmeerraums (vor allem die Inselbewohner) ständig in der Gefahr von Piratenüberfällen. Die Bevölkerung von Ischia schützte sich durch Wachtürme. Besichtigen Sie den alten "Torrione" von Forio, den historischen Wachturm aus dem Spätmittelalter. Er beherbergt heute eine Kunstausstellung. Unbedingt sehenswert ist auch die Wallfahrtskirche "Santa Maria del Soccorso" in Forio. Sie steht auf einem weitläufigen Platz direkt oberhalb der Meeresküste. Die Aussicht von dem Kirchplatz hinaus auf das Meer ist fantastisch! Die Kirche selbst, die leuchtend weiß angestrichen ist, bildet mit ihrem kleinen gotischen Türmchen und ihrem mächtigen Renaissance-Portal ein hübsches Fotomotiv. Sie zählt zu Recht zu den Wahrzeichen der Insel. Der Gemeinde Ischia Porto an der Ostküste ist eine kleine Felseninsel vorgelagert. Auf dieser Insel steht das "Castello Aragonese", eine uralte Festung. Unternehmen Sie einen Tagesausflug hinüber auf diese interessante kleine Insel, die per Boot oder über eine Steinbrücke zu erreichen ist. Innerhalb der Festungsmauern können Sie verschiedene altehrwürdige Kirchen besichtigen, z.B. die "Cattedrale dell' Assunta" aus dem 14. Jahrhundert und die Immacolata-Kirche mit ihrer beeindruckenden Kuppel, die im 18. Jahrhundert errichtet wurde.

18Jun/130

Lehrreiche Sprachreisen am zauberhaften Gardasee verleben

In Italiens Natur Bereits in den 1950ern war Italien für die Deutschen das Reiseland überhaupt. Viele deutsche Familien eroberten mit ihrem Käfer die Pässe rüber nach Italien. Der Stiefel mit herrlichen Urlaubsgegenden wie Apulien, Venetien, Rom, der Adria, Sardinien, der Toskana und dem Gardasee soll 1954 1,6 Millionen Deutsche während des Jahres angelockt haben.

Die Urlauber genossen das Dolce Vita – das süße Leben in dem Staat aus dem die meisten Gastarbeiter nach Deutschland kamen. 1960 waren es bereits 6 Millionen deutsche Urlauber im Land an der Adria. Deshalb gehört Italienisch auch heute noch zu den beliebtesten Fremdsprachen.


Sprachreise nach Italien

Die klassischen Wege des Erlernens einer Fremdsprache mit Schulkursen, VHS-Angeboten, Lehrbüchern und CD-Kursen haben sich schon seit langem durch den Weg des Erlebens vervollständigt.

Schulen, Volkshochschulen und Vereine veranstalten mit ihren Schülern Sprachreisen. Diese werden heute allerdings oftmals auch kombiniert mit einem Erholungsurlaub gebucht. Vormittags erlernt der Sprachschüler oft in kleinen Gruppen die Vokabeln und Grammatik der italienischen Sprache und wendet dann das am Tag erlernte Wissen beim Einkaufsbummel, in der Trattoria beim Glas Wein oder beim Abendessen im Restaurant gleich an. Durch die Praxis lernt man schneller und wird sicherer in der Kommunikation.

Freizeitmöglichkeiten nach dem Sprachkurs

Nach den anstrengenden Lehrstunden kann man am Nachmittag am wunderschönen, tiefblauen und klaren Gardasee die Sonne genießen, sich die nötige Abkühlung holen oder die zauberhaften Städtchen am See kennenlernen. Auf Sprachreisen an den Gardasee kann man Bildung, Erholung und Kultur wunderbar miteinander verbinden. Das südeuropäische Urlaubsparadies ist von Süddeutschland in nur ein paar Stunden über die Autobahn zu erreichen. Mit dem Zug oder Flugzeug kann man natürlich auch bequem anreisen.

Neben dem Sprachkurs kann man am Gardasee auch einen hervorragenden Aktivurlaub verbringen. Hier findet man ein El Dorado für Surfer, Segler und Taucher. Kletterer, Wanderer und Mountainbiker lieben die herrlichen Berge, in denen der größte italienische See eingebettet liegt. Die Paraglider genießen die wundervolle Sicht über den idyllisch daliegenden See, die tiefgrünen Weinberge, das Blumenmeer an den Uferpromenaden und das Bergmassiv am Horizont.

Das milde mediterrane Klima ermöglicht herrliche Sprachreisen während des ganzen Jahres. In den gemütlichen Weinlokalen kann man die exzellenten Weine aus Bardolino genießen, den roten Bardolino oder den rosé Chiaretto. Die typischen Gerichte der drei unterschiedlichen Provinzen am See mit viel Fisch, Obst, Gemüse, Pizzen und Pasta sind ein Genuss und man sollte mit der lebhaften und freundlichen Bevölkerung gleich seine Italienischkenntnisse ausprobieren.

Italienisches Flair Abends kann man den wundervollen Sonnenuntergang überm Gardasee von der Uferpromenade oder einer der imposanten Burgen aus betrachten. Hier lernt man die italienische Sprache im Alltag anzuwenden und verbessert mit Sicherheit seinen Redefluss. Am traumhaften Lago di Garda und in jedem der romantischen und zauberhaften Fischerdörfer und Städtchen am See findet man ein facettenreiches Angebot an Unterkunftsarten. Hotels der unterschiedlichen Klassen, Pensionen, Ferienhäuser und Ferienwohnungen bieten wunderschöne Urlaubsdomizile. Schüler und Studenten nutzen meist die Möglichkeit in italienischen Gastfamilien unterzukommen und so noch schneller die Sprache zu erlernen.

Egal ob man die Sprache für den Urlaub, die Schule, die Arbeit oder aus reiner Liebe zu Italien erlernt, jeder fühlt sich hier mit Sicherheit wohl. Der mediterrane Vegetationsreichtum mit Olivenbäumen, Kastanien, Zypressen, Oleander, Azaleen, Agaven und Zitronenbäumen begeistert die Sinne. Reizvolle und interessante Sehenswürdigkeiten warten darauf erobert zu werden. Auch mit der ganzen Familie lohnt sich ein Sprachurlaub am Gardasee, in einer der vielen Sprachschulen in Malcesine, Simone sul Garda, Brenzone, Lazise, Garda oder Tremosine. Mit den neuen Sprachkenntnissen kann man dann Florenz, Verona, Venedig oder Mailand erobern.

“Godetevi il tempo dell’apprendimento sul Lago di Garda”

12Apr/130

Die beste Reiseapp : iSayHello Communicator – ein Gastbeitrag

iSayHello Communicator Pro verbindet und vereinfacht die Kommunikation zwischen Menschen aus unterschiedlichen Ländern. So macht der nächste Urlaub noch mehr Spaß!

Wer kennt das nicht? Man ist in einem fremden Land, kennt die Sprache kaum und möchte dennoch mit den Einheimischen kommunizieren. Doch für ein Gespräch ist ein Reisewörterbuch nicht ausreichend, wie sollte man sonst sein Gegenüber verstehen?

Tolle Urlaubs AppDie App iSayHello Communicator ist die Lösung! Sie beinhaltet ein Offline- Reisewörterbuch mit 11 Lektionen zu den wichtigsten Wortphrasen und Redewendungen von insgesamt 13 verschiedenen Sprachen. Die Wörter werden von Muttersprachlern vorgesprochen und sichern somit eine fehlerfreie Aussprache. Vorbei mit peinlichen Missverständnissen

Das Herzstück der App ist der Communicator. Dieser vereint zwei süße, kleine Sprachmonster, welche die Kommunikation zwischen zwei Gesprächspartnern unterschiedlicher Herkunft und Sprache in einem Live-Chat ermöglichen.

Durch Spracherkennung oder Tastatureingabe übersetzen die Monster problemlos in eine der 50 verfügbaren Zielsprachen. Die Sprachbarriere ist aufgehoben! So können sich nun Menschen unterschiedlicher Landessprache durch eine gemeinsame Art verständigen: mithilfe des iSayHello Communicators.

Dialog mit dem Smart PhoneDie Free-Version beinhaltet die Communicator Funktion und das Reisewörterbuch in Englisch. Je nach Wunsch und Interesse, können individuell Sprachpakete erworben werden.

Der iSayHello Communicator ist sowohl für Apple oder Android verfügbar!

Wer an weiteren Apps der iSayHello Reihe interessiert ist findet zahlreiche mobile Reisewörterbücher mit integriertem Online-Übersetzer in den folgenden Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch, Polnisch, Russisch, Chinesisch und Japanisch. Diese lassen sich fast alle miteinander kombinieren, sodass je nach Bedarf die gewünschte  Mutter- und Zielsprache ausgewählt werden kann.

Auf unserer Webseite www.isayhello.info findet ihr weitere Informationen rund um iSayHello!

Hin und wieder gibt es bei uns tolle Preisaktionen, bei denen ihr unsere Apps zu einem reduzierten Preis bekommen könnt! Werdet Teil unserer Facebook- Community und folgt uns bei Twitter- es lohnt sich!

Und jetzt viel Spaß mit den iSayHello Reiseapps!

20Mrz/130

Sprachreisen nach Italien

Italienisch lernen, Italien erleben - mach eine Sprachreise nach Italien!

Sprachreisen in die Toskana

Italienischunterricht an einer SprachschuleDu bist auf der Suche nach einer passenden Sprachreise nach Italien und bevorzugst die Region der Toskana? Da bietet sich die Sprachschule "Lucca" in der Toskana doch förmlich an. Mitten in der Altstadt von Lucca gelegen, zwischen der Piazza dell`Anfiteatro und Torre Guinigi ist die Schule in einem historischen Gebäude, dem Palazzo untergebracht. Das Mindestalter, um hier teilnehmen zu können, ist 16 Jahre und ab 230 Euro gehts los. Die kleine sehr persönliche Sprachenschule gibt es schon seit über 10 Jahren und gut geschulte, kompetente Sprachenlehrer stehen Dir zur Seite und sind auch nach dem Unterricht gerne für Dich da. Genieße den Charme dieser romantischen Stadt mit den bezaubernden gotischen und romanischen Kirchen und der Leichtigkeit, mit der die Einwohner Dir begegnen.

Von Lucca aus lassen sich viele Touren und Ausflüge unternehmen: zu den Sehenswürdigkeiten nach Pisa, in die Berge der Apuanischen Alpen mit den weltberühmten Marmorsteinbrüchen von Carrara oder in die größte und bedeutendste aller toskanischer Städte – nach Florenz. Dort kann man viel von der großen kulturellen Vergangenheit dieser wunderbaren Region erfahren und festigt im täglichen Umgang die Sprache.

Sprachreisen an den Gardasee

Parallel dazu gibt es die Sprachenschule "Acontatto" am Gardasee. In Malcesine am Ostufer des Gardasees darfst Du von innovativen Lernmethoden profitieren und kompetente Dozenten begeistern Dich in Deinem Vorhaben die italienische Sprache zu erlernen. Es werden Sprache und Kultur direkt erfahren und aus einem sich schnell ergebenden Mitteilungsbedürfnis heraus, lernst Du schnell Dich gut in Italienisch auszudrücken. Die Aufnahmefähigkeit wird durch abwechslungsreiche Übungen erhöht und sorgt für eine intensive und ungezwungene Lernatmosphäre. Hier erfährst Du eine hohe Professionalität und durch die Arbeit in kleinen Gruppen kann individuell gelernt werden und Deine Wünsche finden Berücksichtigung. In Deiner Freizeit darfst Du Dich an die herrlichen Strände begeben, oder an einem der vielen gut besuchten Events teilnehmen.