Sprachreisen und Sprachschulen Tipps und Tricks mit denen man jede Sprache lernt

18Jul/130

Legasthenie oder Lese-Rechtschreibschwäche beim Erlernen von Fremdsprachen? Kann eine Sprachreise helfen?

Sprachreisen für SchülerEine Legasthenie kann erst nach der Grundschule, beim Erlernen einer Fremdsprache auftreten. Typische Fehler bei der Rechtschreibung in den Fremdsprachen sind bei den Wortendungen zu erkennen, wie z. B. he smils statt he smiles; tabl anstatt table. Kommt Ihnen das bekannt vor?

Liest Ihr Kind die Wörter oft falsch und hat große Mühe, die Texte korrekt zu erkennen? In diesen Fällen handelt es sich häufig um eine Lese-Rechtschreib-Schwäche oder Legasthenie. Diese ist in der Grundschule nicht aufgefallen, da das oftmals überdurchschnittlich intelligente Kind durch Auswendiglernen die Fehler überspielen kann.

Kommt in der 5. Klasse die erste Fremdsprache, meistens Englisch,  hinzu,  scheint das Lese-Schreibzentrum bei der erhöhten Anforderung, die die Textverarbeitung einer Fremdsprache an es stellt, überfordert zu werden, es bricht, funktional betrachtet, zusammen.

Die Ursache ist dieselbe, wie bei der ursprünglichen Form der Legasthenie: Das zuständige Hirnareal, hier das Lese-Schreibzentrum, ist noch unreif und deshalb funktionsschwach und aus diesem Grunde macht das Kind viele Fehler im Lesen und/ oder beim Schreiben. Legasthenie ist kein Fleißproblem, sondern ein Reifungsproblem, eine Entwicklungsverzögerung bestimmter Hirnfunktionen. (Quelle: Wikipedia „Die Kennedy-Methode“)

Zurück zu unserem legasthenen Kind:

Die Wörter werden plötzlich falsch gelesen und das Kind hat große Mühe, die Texte korrekt zu erkennen. Bei dieser Form der Legasthenie ist sehr häufig zu beobachten, dass das Kind, das früher oft, gern und viel gelesen hat, als Folge keine Bücher mehr liest. Das Nachlassen beim Bücherlesen begründen Eltern und Kind oft mit einem Mangel an Zeit, weil das Kind plötzlich mehr Zeit für die Hausaufgaben aufbringen muss. Dies ist aber im Falle einer Legasthenie nicht der wahre Grund.

Was sind die Schwierigkeiten für ein Kind mit Legasthenie in der Fremdsprache Englisch?

Der wohlgemeinte Ratschlag des Lehrers lautet oft:  „Du musst Deine Vokabeln einfach besser lernen.“ Aber das bringt Kinder mit einer Legasthenie auch nicht weiter, weil sie sich, trotz allen Übens und Wiederholens, das Wortbild der Vokabeln nicht einprägen können.

Die Messlatte ist die Fähigkeit, Buchstaben in der korrekten Reihenfolge und Art zu kombinieren.

Kinder mit einer Lese-Rechtschreibschwäche oder Legasthenie können das schlicht und ergreifend nicht.

Bei der zweiten Fremdsprache in Klasse 6 oder 7 werden in der Regel sehr bald, sehr viele Rechtschreibfehler gemacht. Das Textverständnis verschlechtert sich so sehr, dass bei den Klassenarbeiten häufig die Note 5 und schlechter erzielt wird.

Des Weiteren kollabiert das Lese-Schreibzentrum bei der Einführung der zweiten Fremdsprache fast vollständig. Das Kind macht in vielen Fächern sehr viele Rechtschreibfehler und hört meistens komplett auf, freiwillig Texte jeglicher Art zu lesen.

Die Schwierigkeiten für das Kind mit Legasthenie in den Fremdsprachen nehmen zu:

  • schriftliche Arbeitsanweisungen im Unterricht oder bei Klassenarbeiten werden oftmals eher erraten
  • die Mitarbeit im Unterricht leidet
  • Probleme im Grammatikverständnis
  • Probleme bei den Übersetzungen, weil der Text nicht verstanden wird

Hinzu kommt, dass die Lehrkräfte in der Regel ihren Fremdsprachen-Unterricht nicht an Kindern mit einer verborgenen oder unerkannten Lese-Rechtschreibschwäche, Legasthenie ausrichten können.

Folgen für das Kind:Für jeden eine Bereicherung

Bei steigenden Anforderungen häuft sich die Anzahl der Lese- und Rechtschreibfehler typischerweise so sehr, dass in der achten Klasse oft Nachhilfe in der jeweiligen Fremdsprache in Anspruch genommen wird.

Dabei bleibt die Legasthenie bzw. eine Lese-Rechtschreibschwäche weiterhin unentdeckt, da das Kind seine Lernschwäche in der Nachhilfe mit herkömmlichen Lese-Rechtschreibübungen in den Griff zu bekommen versucht.

Falls das Kind seine Leistungen durch Nachhilfe überhaupt verbessern kann, ist dies auf ein kontinuierliches Pauken der Grammatik und Vokabeln zurückzuführen. Dadurch überwindet es die ursächliche Leseschwäche oder Rechtschreibschwäche jedoch nicht.

Hat das Kind inzwischen die Lust an der Fremdsprache komplett verloren, ist eine Sprachreise motivierend und hilfreich. Es wird in kleinen Gruppen gelernt und Lerninhalte werden durch Hören und Sprechen vertieft.

Durch eine Sprachreise kann das Kind wieder motiviert werden  mit der Fremdsprache weiterzumachen, die praktische Anwendung der Sprache macht wieder Spaß!

Behoben werden jedoch muss die Legasthenie an der Wurzel.

Der spielerische Lösungsansatz von Kreatives Lernen:

Kreatives Lernen hat spezielle Buchstaben-Spiele entwickelt, mit denen betroffene Kinder spielerisch ihre Legasthenie, auch in den Fremdsprachen, überwinden können. Bei regelmäßiger Anwendung garantieren wir messbare Erfolge (Notenverbesserungen von 2 Noten), untermauert mit einer Geld-Zurück-Garantie und professioneller Unterstützung.

Was macht Kreatives Lernen anders?

  • Spielen statt Pauken: Die betroffenen Kinder verbessern sich durch heilpädagogisches Spielen über die Sinne Sehen, Sprechen, Hören und Fühlen der Buchstaben.
  • Neurobiologisches Ziel unserer Methode ist die Nachreifung des Lese-Rechtschreibzentrums im Gehirn. Diese Nachreifung und Entwicklung geschieht spielerisch: Buchstaben sind einfach und Spiele machen Spaß. Die erzielten Ergebnisse sind in Noten messbar.
  • Bei der Rechtschreibung: Unsere Buchstaben-Methode bildet das Fundament, auf dem sich die Rechtschreibfähigkeit des Kindes aufbauen lässt – wie ein Hochhaus! Das Kind kann somit die richtigen Buchstaben automatisch in die korrekte Reihenfolge setzen.
  • Lesen: Die tiefgründliche Einprägung und Automatisierung der einzelnen Buchstaben im Gehirn des Kindes gewährleistet auch, dass es gerne und problemlos auch schwierige Texte liest.

Ausführliche Informationen finden Sie auf der Homepage www.crealern.de

Crealern hilft Kindern mit Legasthenie, so dass auch Englisch wieder zum Lieblingsfach werden kann.

Hier geht es zum kostenlosen und unverbindlichen Legasthenie-Test.

Guest post von Joe Kennedy – Inhaber von Kreatives Lernen sowie der Kennedy-Schule, einer Nachhilfe-Schule in Tuttlingen.